Forschungszulage: Bescheinigungsstelle geht online

forschungszulage_03

Forschende Unternehmen können in Deutschland ab sofort die Bescheinigung für ihre Forschungsvorhaben beantragen, um die steuerliche Forschungszulage für das Jahr 2020 vom Finanzamt zu erhalten. Die Prüfung der Anträge und das Ausstellen der Bescheinigungen übernimmt die neue Bescheinigungsstelle Forschungszulage (BSFZ), die gemeinsam vom VDI Technologiezentrum GmbH, dem DLR Projektträger (DLR-PT) und der AiF Projekt GmbH betrieben wird.

Entsprechende Anträge können ab sofort online unter

www.bescheinigung-forschungszulage.de eingereicht werden.

Auch Details zum Antrag selbst wurden bekannt: So sind zu den fünf Hauptkriterien zur Beurteilung jeweils 800 Zeichen an Text zugelassen, das bedeutet, dass die Antragstellung knapp gehalten werden soll.  Dies hat den Vorteil, dass geringerer Aufwand für einreichende Unternehmen notwendig ist, allerdings wird es Betriebe vor große Herausforderungen stellen, denn oft sind betriebliche Entwicklungsprojekte komplex und nicht auf wenigen Zeilen darstellbar. Anhänge wie Tabellen, Berichte, Bilder, technische Zeichnungen sind nicht zugelassen.

Kritisch sehen wir, dass der Antrag digital und zusätzlich im Original auf dem Postweg übermittelt werden muss. Mit Blick auf Österreich, wo jedes Jahr 3000 Unternehmen mit durchschnittlich drei Projekten zur sehr ähnlichen Forschungszulage eingereicht werden, ist in Deutschland mit ca 25.000 bis 30.000 Anträgen und und daher mit 75.000 bis 90.000 Projekten zu rechnen. Hier wird von der Bescheinigungsstele eine unnötige Papierflut in Gang gesetzt. Dies ist im Zeitalter der Digitalisierung für Deutschland ein Armutszeugnis, es sollte rasch auf ausschließlich digitale Einreichung umgestellt werden.

Die Webseite der Bescheinigungsstelle finden wir sehr ansprechend und übersichtlich gestaltet, hier ist den drei beteiligten Organisationen ein großer Wurf geglückt und von seitens INNOMAGIC GmbH gratulieren wir sehr herzlich zum gelungenen Online-Auftritt der Forschungszulage.

Webseite der Forschungszulage:
www.bescheingigung-forschungszulage.de

Wir beraten Sie zur Forschungszulage
Robert Schwertner und sein Team:
E-Mail:
Telefon: +49 176 2980 0070

Share this post

Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Social Media